Weibliche B-Jugend SG Ruhrtal – HSG Hohenlimburg 21:36 (8:22)
Hohenlimburg dreht in erster Halbzeit auf.
Nachholspiele in der Woche sind nie leicht. Das wusste auch die weibliche B Jugend der SG Ruhrtal. Dazu kam es noch, dass die HSG 1 auf dem zweiten Platz der Tabelle steht und in der ersten Halbzeit einfach der Respekt davor zu hoch war.
Es lief nicht wirklich rund für uns und wir haben uns viel selbst zunichte gemacht, auch wenn die Hohenlimburger ein starkes Spiel zeigten.
Einfach Pässe und Abläufe funktionierten an diesem Tag nicht. Deswegen fielen 22 Tore in der ersten Halbzeit, davon ca. 15 Tempogegenstöße.

Dennoch war die zweite Halbzeit, gerade ein Paradebeispiel dafür, dass wir ein Team sind und wir uns hier nicht so deklassieren lassen wollten. Trotz ruhigerem spielen der HSG 1, ließen sie nicht alle Chancen offen liegen und setzten sich weiter durch. Ich denke, das klare Halbzeitergebnis spricht für sich.

Was wir dann aus der zweiten Halbzeit gemacht haben, darauf können wir aufbauen. Alles in allem können wir mit unserem Ehrgeiz zufrieden sein, an der Leistung in der zweiten Hälfte auch, vor allem mit nur 8 Spielerinnen. Die zwei Punkte gehen verdient an die HSG Hohenlimburg 1.

SGR: Osterhaus, Achtermann, Burmann, Lube, Löser, Schmidt, Vielhaber, Vollmer.