(ab) Nachdem man beim Saisonstart in Volmetal eine super Leistung zeigte und man anschließend das Spiel gegen Kierspe-Meinerzhagen verlegt hatte, merkte man am Samstag inkl. der weiten Anreise von etwa 110 km, dass  man etwas aus dem Rhythmus gekommen war.


Die Abwehr stand anfangs noch gut und im Angriff vergab man jedoch hochkarätige Chancen oder spielte die Abläufe unsauber zu Ende. Aufgrund der individuellen Stärke und der verwandelten Gegenstöße ging man mit einer 9:14 Führung in die Halbzeitpause.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration etwas nach. Man leistete sich viele Fehlpässe und auch die Deckung wurde etwas nachlässiger. In dieser Phase kristallisierte sich heraus wer regelmäßig zum Training kommt und wer nicht. Nach wenigen Minuten musste ein Team-Timeout genommen werden. Die Jungs mussten neu sortiert und wieder wachgerüttelt werden. Dies sollte leider nicht so gelingen. Vier von Sechs verworfene 7m zeigen, dass man an der Konzentration feilen muss. Erfreulich ist, dass Simon und Samuel wieder aus der Verletzungspause sich zurück gemeldet haben – Christopher, Till und Ludwig immer wieder in den schwierigen Situationen Verantwortung übernehmen und Ben mit Felix immer wieder mit ihren schnellen Gegenstößen den am Ende verdienten 19:28 Sieg nach Hause brachten.

Im Bus auf der Rückfahrt zeigte die Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung dies gilt nun wie gegen Volmetal auch im nächsten Spiel am 29.09. gegen die HSG Wetter/ Grundschöttel auch auf die Platte zu legen.
An dieser Stelle möchten wir uns für das Sponsoring des Bullis vom Autohaus Schmidt e.K. herzlich bedanken, die uns die weite Anfahrt nach Neunkirchen ermöglicht haben. Vielen lieben Dank!

Nach diesem Spieltag sind wir nun auf dem 2. Tabellenplatz mit 4:0 Punkten. Am nächsten Samstag 29.09.2018 um 13:30 Uhr ist die HSG Wetter/Grundschöttel zu Gast. Wir würden uns um tatkräftige Unterstützung freuen.