Den ersten Sieg aus der Hand gegeben.
(ji) Am vergangenen Samstag stand für die gemischte E-Jugend 2 das Heimspiel gegen den TV Wickede auf dem Programm.
Die Mannschaft konnte sich noch gut an das Hinspiel erinnern, war es doch das bislang beste Spiel der Saison und man wusste, dass es möglich war, nun den ersten Sieg einzufahren. Demensprechend motiviert starteten die Kids in das Spiel und konnten auch schnell das erste Tor erzielen. Doch Wickede schaffte es immer wieder auszugleichen, so dass sich in der Halbzeit keine Mannschaft absetzen konnte und man mit einem 3:3 in die Pause ging.
Die Pausenansprache hieß ganz klar weiterhin hochkonzentriert zu sein und mit einem schnellen Tempospiel und schnellen Entscheidungen, den Gegner unter Druck zu setzen.
Genau dies konnten unsere Ruhrtaler mehr als gut in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit umsetzen. Schnelle Pässe, präzise Torwürfe und vor allem schöne Zusammenspiele innerhalb der Mannschaft führten dazu, dass die Gastgeber innerhalb weniger Minuten mit 3 Toren vorne lagen und Wickede dazu gezwungen war, in der 30. Minute eine Auszeit zu nehmen.
Was jedoch nach dieser Auszeit passierte, ist mehr als fraglich. Ab diesem Moment hatten die Zuschauer und auch die Trainerin das Gefühl, als hätten die Kinder alles vergessen, was sie zuvor super umgesetzt hatten und waren wie ausgewechselt. Die Abwehrarbeit wurde komplett eingestellt, es fand kein Zusammenspiel mehr statt und auch Torwürfe erfolgten aus den unmöglichsten Positionen, so dass aus dem 6:3 schnell ein 6:11 wurde.
Die Enttäuschung war den Ruhrtal Kids deutlich anzumerken, wäre doch wesentlich mehr drin gewesen.
Insgesamt war es trotzdem ein sehr gutes Spiel, in dem die Kids gemerkt haben, dass noch viel mehr in ihnen steckt und sie auch definitiv mit anderen Mannschaften mithalten können. Für die restlichen Spiele ist es auf jeden Fall wichtig, an diese Leistung anzuknüpfen und es zu schaffen, sie 40. Minuten aufrecht zu erhalten. Nur dann können wir noch in dieser Spielzeit den ersten Sieg einfahren und Selbstbewusstsein für die kommende Saison mitnehmen!

SGR: Tim, Ben S., Felix F., Hannah, Jan, Joel, Jonas M., Lukas, Noah W., Paul, Til, Vincent.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.